Schweizerhofkanne – ein traditionelles Turnier

Mit den kalten und schwierigen Bedingungen (immer wieder leichter Schneefall) hat sich das Hotel Parsenn Team mit Skip Irene Wyrsch am besten zurecht gefunden. Sie spielte mit Claudio Ruoss und Guido Graf und beendete das traditionsreichste Davoser Turnier um die Schweizerhofkanne ohne Verlustpunkte. Auf Platz 2 bis 5 folgen 4 Teams mit je 4 Punkten. Somit entschied die Anzahl Ends über die Reihenfolge. 2. Platz C-Bar mit Skip Sandro Fischer (Jens Crise, Widi Canteni und Harry Tschanz). 3. Platz Isheilige mit Skip Thomas Heimann, (Ewald Schemeth und Norbert Neumayer). 4. Platz Sporthotel Clavadel mit Skip Hugo Jacobs.Insgesamt haben 10 Teams an diesem Turnier teilgenommen. Nach dem Turnier durften sich alle im Morosani Schweizerhof verwöhnen lassen. Traditionell wie immer mit einem Bündnerteller und einem feinen Gnagi.